1. guegie VIP
  2. Drucker & Scanner
  3. Samstag, 02. Juli 2022
Sehr geehrte Herren,

Ich habe folgendes Problem:
2 HP-Notebooks sind verbunden über das WLAN des Telekom-Routers "Speedport Hybrid" und mit HP-Drucker OfficeJet 6950.

Alles hat lange gut funktioniert bis eines Tages aus unerfindlichen Gründen keine Verbindung zum Drucker mehr zustande kam.

Nach vielen vergeblichen eigenen Versuchen beauftragte ich einen professionellen EDV-Fachmann.
Der brachte die Notebooks zwar wieder in Verbindung zum Drucker. Allerdings klappt das Ausdrucken auch nicht immer, denn manchmal wird „Drucker offline“ angezeigt und erst nach „Behandlung“ mit „HP Print und Scan Doctor“ ist der Drucker in den Online Modus zu bringen.

Aber nun kam keine Verbindung vom Scanner des Multifunktionsdruckers zu den Notebooks mehr zustande. Er installierte daraufhin eine externe Scanner-Software von Microsoft mit der man nun auch wieder etwas umständlich gescannte Daten zum Notebook schicken kann.

Es fällt auf, dass im Zuge der Neuinstallation von Software (neuer Treiber?) des Technikers der Drucker einen neuen Namen bekommen hat.
Vor der Problematik war der Druckername: HP OfficeJet 6950
Nach der Drucker-Problemlösung heißt er: HP OfficeJet 6950 PCL3 (Netzwerk)

1. Wie kann der alte Druckername wiederhergestellt werden so dass dann vermutlich die
Scanner-Daten wie früher wieder auf kurzem Wege vom Drucker zum PC übertragen werden?

2. Und dann die WLAN-Verbindung von den PCs zum Drucker wieder funktioniert ohne dass "Drucker offline" gemeldet wird?

Für eine Lösung wäre ich Ihnen sehr, sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen
Günter Gienow

Screenshot Drucker offline.jpg
Anhänge
Antworten (7)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Gienow,

danke für das Feedback. Es freut mich das Ihnen unsere Tipps geholfen haben.

Viele Grüße Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Drucker & Scanner
  3. # 1 1
guegie
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Uff, es scheint geschafft!
Habe den DHCP-Bereich im Router wie beschrieben eingegrenzt und dann dem Drucker eine statische IP-Adresse außerhalb des Routers-DHCP zugeordnet. Bei beiden Notebooks steht die Verbindung zum Drucker (mal sehen wie lange).
Vielen Dank an noha und Jürgen, das war eine echte Hilfe!
VG Günter
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Drucker & Scanner
  3. # 1 2
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo an beide,

ich weiß nicht wie der Speedport-Router arbeitet, da ich seit 10 Jahren diverse Fritzbox-Geräte verwende. Die FB hat eine Tabelle, die u.a. alle in der letzten Zeit verwendeten IP-Adressen hat, so dass eine doppelte Vergabe nicht vorkommt.

Ich habe bei mir nur den Adressbereich von 192.168.1.140 bis ...180 als für DHCP (aus dem gesamten Vorrat von 192.168.0.0 bis 192.168.1.255) verfügbar eingestellt.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Drucker & Scanner
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
@noha

Nun zu IP-Adressen von Geräten und DHCP:
Bei den meisten Geräten kann man eine feste IP-Adresse eintragen und dann wird DHCP nicht verwendet.

wenn dem Drucker eine feste Adresse zB. wie bei Ihnen 192.168.0.100 zugewiesen wird, müssen Sie dafür sorgen das genau diese Adresse nicht mehr vom Router (DHCP Server) vergeben werden kann, denn sonst kann es zu einer Doppeladressierung führen.

@guegie

Sie sollten dem Drucker eine feste IP verpassen, die außerhalb des DHCP Bereiches ihres Routers liegt.

Den Adressbereich für die Vergabe per DHCP kann man im Speedport unter "Heimnetzwerk" - "Heimnetzwerk (LAN) - "DHCP" einstellen.

Dieser Bereich kann z.B. von 192.168.0.10 bis 192.168.0.60 festgelegt werden.
Dann würden Sie dem Drucker die feste Adresse 192.168.0.65 zuweisen wie in der Druckeranleitung auf Seite 95 So ändern Sie die IP-Einstellungenbeschrieben ist.

VG Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Drucker & Scanner
  3. # 1 4
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Gienow,

ich mag die Programme von HP schon seit einiger Zeit nicht mehr, sind aber für viele Leute geeignet, die schnell eine Lösung haben möchten und sich um Details ihres Netzwerks nicht kümmern wollen.

Probleme mit WLAN gibt es immer wieder, denn die Frequenzen sind zwar dafür reserviert, aber es gibt auch mal andere Elektrogeräte, die da stören. Auf meinem Smartphone habe ich eine App zum Messen der Feldstärke der WLAN-Geräte installiert und beobachte da, abhängig vom Ort, Unterschiede von 1:100. Da die Wellenlänge bei WLAN nur rund 12 bzw. 6 cm beträgt, reichen schon ganz kleine Ortsänderungen oder Dinge aus, um die Empfangssituation zu beeinflussen.

Nun zu IP-Adressen von Geräten und DHCP:
Bei den meisten Geräten kann man eine feste IP-Adresse eintragen und dann wird DHCP nicht verwendet. Dann ist es egal, welches Ablaufdatum der Router bei seiner Verwaltung von IP-Adressen verwendet, denn er wird nicht mehr gefragt.

Ich kenne nur die (großen) Laserdrucker von HP. Die sind über Netz sehr gut zu bedienen, weil sie einen eigenen Web-Server haben, so dass man z.B. über einen Browser nachsehen kann, welche Ausrede ein Drucker hat, wenn er nicht druckt. Der Web-Server funktioniert auch, wenn DHCP benutzt wird, aber man muss halt erst einmal die IP-Adresse finden.

Ich habe mal von http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c05235430.pdf das Handbuch herunter geladen. Ab Seite 95 (der PDF-Betrachter zeigt Seite 108 an) ist beschrieben, wie Sie DHCP im Drucker abschalten: Funktion "Automatisch" ausschalten wird das da genannt.
Wirklich wichtig ist nur die eigentliche IP-Adresse. Damit wird der Drucker innerhalb Ihres Netzwerks angesprochen. Die anderen Einstellungen, Gateway, Netzwerkmaske und DNS-Adresse, werden nur benötigt, damit der Drucker sich mit anderen Netzwerken (z.B. HP) verbinden kann.

Beispiel:
Einer meiner vier Drucker hat die IP-Adresse 192.168.0.100
Mit dem Kommando ping kann ich feststellen, ob der Drucker im Netz erreichbar ist:
C:\Users\noha>ping 192.168.0.100

Ping wird ausgeführt für 192.168.0.100 mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 192.168.0.100: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=255
Antwort von 192.168.0.100: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=255
Antwort von 192.168.0.100: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=255
Antwort von 192.168.0.100: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=255

Ping-Statistik für 192.168.0.100:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 2ms, Maximum = 5ms, Mittelwert = 2ms

C:\Users\noha>

Bei den "Druckereigenschaften" ist die IP-Adresse fest eingestellt, wie im Anhang zu sehen.
Im Browser sieht man dann die Übersicht wie im Anhang bei meinem Brother HL-L5100 zu sehen ist. Die Seite sollte bei Ihrem Gerät vergleichbaren Inhalt haben.

VG
noha
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Drucker & Scanner
  3. # 1 5
guegie
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo noha,

zunächst herzlichen Dank für ihr Bemühen und die ausgiebige Antwort.

Zum 1. Vorschlag:
Mit dem genannten Link wird man zur HP Smart-App geleitet, die man installieren soll.
Dort erwartet einem eine Fülle von Funktionen und Services,
So kann man von dort den Druck oder das Scannen direkt starten falls der Befehl vom PC oder Drucker (scannen) nicht ausgeführt wird. Also ein Behelf in der Not ! Man hat den Treiber wohl in die App integriert.
Einen typischen bisherigen Treiber scheint man dort nicht mehr zu bekommen.
Da ich nicht versiert genug bin um mich da noch weiter durchzuhangeln um vielleicht doch noch einen reinen Treiber ohne den Klimbim drumherum zu finden, habe ich ich die gebotene Möglichkeit genutzt und die Smart-App an "Start" angeheftet damit ich bei Bedarf von dort auf kurzem Wege die Funktionen aktivieren kann.

Zum 2. Vorschlag:

Die Idee mit einer festen IP-Adresse für den Drucker finde ich einleuchtend und gut.
Nur ist bei meinem Router (Telekom Speedport Hybrid, also auch LTE-fähig bei DSL-Ausfall) DHCP nicht für einzelne Geräte abschaltbar, sondern nur alle mit oder ohne DHCP. So dass ich außer dem Drucker dann wohl auch alle anderen Geräte im Netz eine feste Adresse zuweisen müsste (ca. 7 Stück).
Die gute Alternative, das Ablaufdatum der IP-Adressen weit voraus zu legen scheitert leider daran, dass die Einstellung am Router dieses nur bis max. 3 Wochen zulässt.

Mich irritiert an der ganzen Sache, dass der Drucker ca. 1 Jahr problemlos mit DHCP funktionierte und ohne äußere Einwirkung/Veränderung plötzlich Verbindungsprobleme mit WLAN hatte.

Was kann man da noch tun?
Um das noch zu versuchen, habe ich die Netzkonfigurationsseite ausgedruckt und bitte um die Details zur Eintragung der Netzwerkdaten in den Treiber, wenn er dafür zugänglich sein sollte.

Dankend für ihr Bemühen und mit freundlichen Grüßen

Günter Gienow
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Drucker & Scanner
  3. # 1 6
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Gienow,

es gibt zwei Wege um das Problem anzugehen.
1. Laden Sie von der Seite von HP
https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/hp-officejet-6950-all-in-one-printer-series/9666193
den aktuellen Treiber samt Installationshilfe herunter und installieren dies. Das Programm sucht dann nach Druckern im Netz, so dass Sie das nicht selbst machen müssen. Der Treiber wird dann passend eingestellt.
Außerdem lesenswert: https://support.hp.com/de-de/help/diagnostics?category=printing
2. Sie drucken die Konfigurationsseite für das Netz am Drucker aus und tragen diese Info in den vorhandenen Treiber ein. Details dazu auf Anfrage hier!

Ich nehme an, dass Ihr Router allen Geräten eine IP-Adresse gibt und diese ein Ablaufdatum hat. Den Rechnern ist dies egal, so lange sie nur den Router kontaktieren müssen. Wahrscheinlich wird aber der Drucker unter einer anderen Adresse nicht gefunden.

Wichtig wäre, dem Drucker eine feste IP-Adresse zu geben, so dass Sie nicht alle paar Wochen den Tanz (egal ob Weg 1 oder 2) wieder aufführen müssen. Alternativ können Sie im Router das Ablaufdatum von IP-Adressen weit in die Zukunft setzen.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Drucker & Scanner
  3. # 1 7
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.