1. lustiger VIP
  2. Linux
  3. Montag, 11. Juli 2022
Nach Anleitung von Herrn Etem, habe ich auf einem Desctop PC mit vorinstalliertem Windows 10 home Betriebsystem die "secure boot" Optoion deaktiviert und sowohl die Windows Systemsicherung und die Datensicherung durchgeführt, Das benutzte backupprogramm von Ihrem Stick führte allerdings gleich ein update durch und die dasaus erfolgte Datensicherung war dann auch nicht lesbar. Vorher hatte ich schon die Partitionen verkleinert. Von Ihrem insiderstick startete ich die Installation von ubuntu 22.04. Es kam die Meldung "kein Betriebssystem erkannt" und es sollten 2 Partitionen formatiert werden. Das war noch unverdächtig, denn es waren nun ja 4 Partitionen verfügbar und ubuntu sollte ja die freien Partitionen benutzen. Allerdings musste ich beim Neustart erkennen, dass jetzt nur das ubuntu 22.04 auf dem PC verfügbar war! Wie komme ich nun wieder zu Windows zurück? Und ist es möglich, ubuntu auf einer externen SSD zu installieren (hierfür sollte eine "root-Patition" auf der externen SSD eingerichtet sein). Wie geht das?
Antworten (6)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo lustiger,

wenn eine Datensicherung nicht lesbar ist, muss man sie rechtzeitig wiederholen. Oder war es da schon zu spät?
"Kein Betriebssystem erkannt" war verdächtig, An dem Punkt hätten Sie abbrechen müssen und hier nachfragen.
Starten Sie in Ubuntu mal das Programm "Laufwerke", machen Sie ein Bildschirmfoto von Ihrer internen Festplatte mit Ubuntu (alle Partitionen) und zeigen es hier. Wenn Windows auf dem Foto nicht mehr zu sehen ist, ist es weg. Dann würde nur die Wiederherstellung eines intakten Backups helfen.
Zur Frage: Installation auf einer externen SSD evtl. später Genaueres.

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Datensicherung nicht lesbar, wie im Beispiel von Herrn Etem, heißt, dass das AOMEI programm nach der Aktualisierung von 5.8.0 auf jetzt 6.9.2 anders arbeitet und die angebotene Dateisicherung als Image Datei abgelegt wird, die wieder nur mit AOMEI wiederhergestellt werden kann. Wie geht das nun? Kann man AOMEI zur Wiederherstellung des Windows Systems und der Daten auch unter Ubuntu installieren um den Wiederherstellungsvorgang zu aktivieren? Die Festplatte zeigt drei Abschnitte: Dateisystempartition 1 mit FAT 537 MB, eine Parteisystempartition 2 mit 500 GB Ext4 und einen freien Platz mit 1,1 MB. Was kann ich nun machen?
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo lustiger,

Sie haben mit dem Aomei Backuper ja einen USB Stick erstellt. Dieser ist für das Backup da. Sie müssen den Rechner von diesem Starten und können dann das Backup einspielen, wichtig ist, das Sie die selbe Version für die Erstellung des Backups verwenden.

Aomei hat grundsätzlich nur Programme für Windows, da eine Wiederherstellung aber eh nur von dem USB-Stick erfolgen kann, ist dies egal.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk Kleemann
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Danke für die Antwort! In dem Beispiel des Herrn Etem wurde kein usb-Stick erstellt, daher tat das auch nicht. Das Backup landete auf einer externen Festplatte. Kann man davon nun noch einen usb-Stick erstellen?
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 4
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo lustiger,

lesen Sie bitte nach im 1. eBook der Linux-Insider-Start-DVD, ab S.28:
USB-Stick für die Windows-Wiederherstellung erstellen
Sollten Sie im Notfall Windows wiederherstellen wollen, erstellen Sie jetzt einen eigenen
USB-Stick für diesen Zweck. ...............

Dafür ist es jetzt wohl zu spät!

MfG
Li
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 5
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo lustiger,

Installationsanleitung von Hern Etem Seite 20
Damit die Sicherung von Windows und die Installation von Ubuntu Linux perfekt gelingen,
sollten Sie diese Dinge schon getan haben bzw. jetzt parat haben:
— Sie haben Ubuntu Linux einmal erfolgreich im Live-Modus testen können.
— eine externe Festplatte, die mindestens die doppelte Speichermenge Ihrer WindowsFestplatte hat. Beispiel: Hat Ihr Rechner eine Festplatte mit 500 GB Speicherplatz,
benötigen Sie eine externe Festplatte mit 1000 GB (1 TB) Speicherplatz. Falls nicht: Im
Elektronik-Handel gibt es 1-TB-Festplatten für etwa 50 Euro.
— einen USB-Stick, den Sie nicht mehr benötigen. Dies wird der „Notfall“-USB-Stick sein,
wenn Sie später Ihre Windows-Installation wiederherstellen möchten. Achtung: Der
Inhalt des Notfall-USB-Sticks wird gelöscht!

Von der Datensicherung können Sie keinen Notfall Stick erzeugen. Suchen Sie sich jemanden mit einem Windows Betriebssystem und installieren Sie dort die selbe Version von AOMEI Backupper mit der Sie die Sicherung durchgeführt haben. Mit diesem Programm können Sie dann den Notfall-Stick erzeugen und ihn an Ihrem Computer einsetzen um die Daten zu retten.

VG Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Linux
  3. # 1 6
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.