1. maipress VIP
  2. Datensicherung
  3. Samstag, 10. September 2022
Hallo Experten,

Zunächst bin ich im Besitz einer 128 GB Micro SD von SanDisk, auf der ich zahlreiche Videos (mp4) und Bilddateien gespeichert habe. Alle Daten funktionieren dort einwandfrei.

Nun habe ich mir eine gleiche (meine ich wenigstens) Karte von SanDisk mit 512 GB angeschafft, auf die ich den Inhalt der 128er Karte komplett übertragen habe.
Es gibt aber etliche Fehlfunktionen:

1. Die meisten Videos laufen nicht, d. h. das Laufband flackert (VLC.Player) und das Video bleibt hängen.

2. Verzeichnisse mit Bilddateien wurden zwar zunächst einwandfrei aufkopiert, doch beim Neustart des Rechners und erneutem Anklicken waren die Verzeichnisse leer und alle Bilddateien weg.

3. Als ich versuchte, die leeren Verzeichnisse zu löschen, gab es eine Zugriffsverweigerung - der typische MS-Schwachsinn.

4. Ich habe versucht, die Karte mehrmals neu zu formatieren - dabei zickte sie auch: Die Karte sei beschädigt.
Zu guter Letzt habe ich die Karte von exFat auf NTFS formatiert - wieder der gleiche Mist!

5. Ich habe in mühsamer Arbeit versucht, die Videos einzeln auf zu kopieren. Das ging anfangs, doch nach einem Neustart des Rechners waren die Speicherfehler wieder vorhanden.

Was ist denn bloß mit dieser Karte los, die 128er läuft doch einwandfrei. Von einer extern SDD übrigens rattern die Daten nur so...

Gruß HGM
Antworten (4)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Speicherkarte mit CHKDSK reparieren - > siehe Anhang JS CHKDSK

Lieber User,

evtl. ist Ihre SD-Karte defekt - versuchen Sie folgendes:

Schritt 1: Starten Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
Schritt 2: Tippen Sie folgenden Befehl ein :chkdsk
Schritt 3: Hinter chkdsk tragen Sie ein Leerzeichen ein und den Laufwerksbuchstaben der SD-Karte. (im Explorer prüfen)
Schriit 4: Nach dem Laufwerksbuchstaben geben Sie einen Doppelpunkt und einen Schrägstrich (über der Zifferntaste 7) und schließlich f ein

Beispiel:
Hat Ihre SD-Karte beispielsweise den Laufwerksbuchstaben "d", lautet der Befehl:

chkdsk d:/f

Schritt 5: Drücken Sie die Enter-Taste und warten Sie ab.

Viel Erfolg und herzliche Grüße
Josef Schreiner

NS: Sofern Sie ein Surface haben, dann siehe Welche SD-Karten sind mit meinem Surface kompatibel?

Literatur:
So reparieren Sie Ihre SD-Karte
Ihr PC-Pannenhelfer: Kartenleser-Pannen beheben K 075/1
PC Wissen für Senioren: Speicherkarten: Fehler vermeiden Fotos retten, Bildverlusten vorbeugen S581/1
PC Wissen für Senioren: Speicherkarten: Trotz Defekt wertvolle Bilder retten S595/1

.
Anhänge
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Datensicherung
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo HGM,

reklamieren Sie diese defekte Karte doch beim Händler.
Es gibt auch sogenannte "Fake" Karten, die vorgeben viel Speicher zu haben, was in Wirklichkeit nicht stimmt. Prüfen Sie die Karte mit diesem Programm.
https://www.heise.de/download/product/h2testw-50539

VG Jürgen
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Datensicherung
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo zusammen,

der Befehl chkdsk /f, den ich selbstverständlich kenne, hat auch nichts gebracht. Zwar wurde mir auf DOS-Ebene - die ja in dem klassischen schwarzen Fenster läuft - hat auch nichts gebracht. Zwar wurde mir eine aufwändige Reparaturaktion angezeigt, doch bestimmte Videos blockieren nach wie vor:
Generell gibt es auf meinen Rechnern Probleme mit Mikro-SD und SD-Karten von 512 MB. Entweder werden die Rechner mit dieser Speicherkapazität nicht fertig, oder man man muss mehr Geld für diese Speicherkarten ausgeben. Die Mikro-SD 512 GB von Sandisk hat z. B. nur 11 Euro gekostet. Es gibt jedoch Karten dieser Kapazität, die kosten mehr als das sechsfache.

Ich habe auch mehrmals versucht, diese Karten zu formatieren - ohne Ergebnis. Einmal wurde auch das Formatieren verweigert.
Geht einfach nicht, ich bleibe dann bei meiner 128 GB Sandisk Micro-SD, die läuft prima.

Mir scheinen auch SD-Karten kein geeignetes Speichermedium für größere Datenmengen zu sein. Eine externe SSD läuft allemal besser.

Grüße, HGM
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Datensicherung
  3. # 1 3
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo HGM,

das Zusammenspiel von SD-Karte und Lesegerät ist immer schwierig, weil beide auf klein, leicht und kostengünstig konstruiert sind. Im Gegensatz zur SSD, die ein vergleichbares Speicherverfahren verwendet, müsste sich das Lesegerät und den Zustand der SD-Karten kümmern. Dazu wäre umfangreiche Software nötigt, die auch regelmäßig an die neueste Entwicklung der Speicherkarten angepasst werden müsste.
Ich habe nur drei Geräte, die SD-Karten verwenden. Abgesehen vom SmartPhone gibt es sowohl bei meiner Kamera als auch bei meinem Audio-Recorder genaue Vorgaben, welche SD-Karten unterstützt werden.
Beim Audio-Recorder werden sogar die Hersteller einzeln genannt. Außerdem ist bei einer Speichergröße von 32 GB Schluss. Das war zum Zeitpunkt des Kaufs, anno 2010, eine gute obere Grenze. Der Platz reicht für 20 Stunden Musik, ausreichend für Generalprobe und Konzert.

Eine SSD hat außer den Speicherchips auch einen eigenen Rechner zur Verwaltung der Speicherzellen eingebaut und dieser bekommt vom Hersteller auch regelmäßig Updates. Ob der Anwender diese abruft und einspielt ist ein anderes Thema.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor 3 Wochen
  2. Datensicherung
  3. # 1 4
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.