1. coolman VIP
  2. Der Windows-Berater (Manfred Kratzl)
  3. Sonntag, 17. Juli 2016
Sehr geehrter Herr Kratzl, in der Ausgabe Juli 2016 des PC-Sicherheits-Beraters wird auf unsichere APPLE-SW hingewiesen. Sind diese Programme, auf einem Mac installiert, auch so unsicher ? Ich bin auf der Suche nach einem (möglichst kostenlosen, aber nicht zwingend) Programm, mit dem ich eine Partition (z.B. D:) der Festplatte eines Windows 7 Rechners sicher löschen kann. Hätten Sie eine Empfehlung ? Bieten Sie auch für Mac-Rechner einen derartigen Sicherheitsdienst an ? Auf Seite 8 der erwähnten Ausgabe des PC-Sicherheitsdienstes beschreiben Sie eine sehr beunruhigende Eigenschaft von Google. Was ich nachvollziehen kann ist, dass man als zufällig auf ein Bild geratene Person im Internet sichtbar wird. Was ich allerdings nicht verstehe ist, wie es Google schafft, dieses Bild mit meinen persönlichen Daten zu verknüpfen, ohne dass ich je soziale Netzwerke benutzt habe. Es sei denn, Google hat die Möglichkeit an einen Screenshot meines Passes oder Personalausweises zu kommen. Können Sie mir erklären, wie Google zu der beschriebenen Fähigkeit kommt ? Habe gleich Ihren Check nach den Google-Bildern umgesetzt und bin beruhigt, mich nicht auf den erstaunlicherweise recht zahlreichen Bildern erkannt zu haben. Mit freundlichen Grüßen Michael
Antworten (2)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Sehr geehrter Herr Michael,

zum Löschen von Dateien/Ordner/Partitionen empfehle ich den "OW Shredder".
Diesen können Sie beim Hersteller direkt herunterladen:

http://www.hendrik-schiffer.com/

Unter http://www.computerwissen.de/apple.html finden Sie alle Publikationen des Verlags zum Thema "Apple".

Der PC-Sicherheitsdienst wird von meinem Kollegen Herrn Beisecker betreut. Ich leite diese Anfrage weiter.

Mit freudlichen Grüßen

Manfred Kratzl
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Sehr geehrter Herr Michael,

Google kann tatsächlich Fotos von Ihnen finden und Sie darauf erkennen, auch wenn Sie keinen Dienst von Google nutzen.

Google bedient sich aller Quellen, die es im Internet findet. Dazu gehören Facebook, Twitter,Youtube, Bilderdienste, Personensuchdienste und vieles mehr.

Eine weitere ganz wichtige Quelle sind Android-Smartphones, es gibt Milliarden davon weltweit und damit lassen sich Fotos aufnehmen und Personen auf den Bildern taggen (also mit dem Namen versehen). Die Orte kennt Google auch, schließlich hat jedes Smartphone GPS.

Sind Sie nur einmal in einer Zeitung, einem Vereins- oder Kirchenblatt abgebildet mit Ihrem Namen, dann reicht das schon. Weitere Quellen sind die Bilder Ihrer Freunde, Verwandten, Schul- und Arbeitskollegen, Vereinskollegen, Nachbarn und auch von Menschen, die Sie womöglich nicht kennen.

Hier ein interessanter Beitrag, wie man solche Google-Bilder wieder entfernt oder Ihre Verbindung durch Fehlinformationen verschleiert: http://www.webanhalter.de/1217-anleitung-name-google.html

Viele Grüße
Michael-Alexander Beisecker
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.