1. doosan VIP
  2. Windows 7
  3. Donnerstag, 31. August 2017
Hallo, ich habe auf meinem PC zwei Betriebssysteme WIN 7 und Linux
Bei Win 7 ist die Uhrzeit nach jedem Neustart verstellt, entweder 1 oder 2 Stunden.
Obwohl ich sie jedesmal korrigiere und speichere. Ein "Experte" meinte, daß die kleine Knopfzelle auf der Platine vielleicht zu schwach sei. Aber bei Linux ist die Uhrzeit immer korrekt. Woran kann das liegen ?
Antworten (1)
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo doosan,

wenn ein Linux installiert wird ohne dass es auf dem Rechner eine Windows-Installation findet, wird angenommen, dass die Hardware-Uhr die Zeit als UTC abliefert. Linux rechnet dann in die lokale (Sommer-) Zeit um.
Da aber Windows annimmt, dass die Hardware-Uhr die Zeit als lokale Zeit abliefert, rechnet es nicht um. Damit geht die Windows-Uhr im Winter 1h und im Sommer 2h nach. In diesem Fall kann man Windows beibringen, dass die Hardware-Uhr in UTC läuft.

Alternativ kann man die Hardware-Uhr die Zeit als lokale Zeit abliefern lassen, so dass Windows ohne Eingriff in die Registry die Zeit immer richtig darstellt. Nun muss man das Linux informieren, dass es die Zeit umrechnen muss.

Beides ist in https://wiki.ubuntuusers.de/Systemzeit/#Problembehebung dargestellt.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 7
  3. # 1 1
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.