1. Josef Hambitzer
  2. Windows 7 leicht gemacht! (Martin Koch)
  3. Montag, 11. August 2014
Sehr geehrter Herr Koch,

ich besitze seit einigen Monaten einen von mir zusammengestellten und bei der Fa. Ankermann zusammengebauten Rechner.

Die Rechner-Ausstattung habe ich als Anhang beigefügt.

Mein Problem sind eigentlich zwei Probleme.

1. Ich habe den Eindruck, dass laufend (fast im Sekunden-Abstand) auf meine Festplatte zugegriffen wird, was ich auch am Bildschirm sehe, durch den üblichen Kringel am Mauszeiger bei Windows 7. Bei meinem früheren Rechner (mit Vista) hatte ich das nicht, trotz gleicher Programme.

2. Bei jedem Rechnerstart erscheint eine Meldung (s. unten), die ich als Bildschirmfoto angehängt habe, da ich dieses Foto nicht in den Anhang übertragen konnte, keine Ahnung warum.

Ich kann mir beide Sachen nicht erklären und hoffe, dass Sie eine Lösung dafür finden werden.
Antworten (3)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo,

die regelmäßigen Zugriffe auf Ihre Festplatte werden mit großer Wahrscheinlichkeit durch die Indizierung der Festplatte verursacht. Windows 7 verbessert damit die Schnelligkeit der Suchfunktion und durchsucht zu diesem Zweck sämtliche Dateien und Ordner. Gerade bei einem neuen PC, auf dem noch kein Festplattenindex vorliegt, kann dieser Prozess auffälliger ablaufen als auf einem älteren PC, bei dem nur noch Änderungen indiziert werden müssen.

Wie dem auch sei: Normalerweise ist davon aber im laufenden Betrieb nichts oder so gut wie nichts zu merken.

Falls es tatsächlich zwischendurch zu einer störenden Auslastung des PCs (Mauskringel) kommt, starten Sie einfach mal den Task-Manager (Strg-Umschalt-Esc) und werfen Sie einen Blick auf die Registerkarte „Prozesse“. Dort erscheinen die aktiven Prozesse und ihr Beitrag zur Prozessorlast. Falls dort ein Eintrag durch immer wieder ansteigende CPU-Last-Werte auffällt, haben Sie den Schuldigen gefunden.

Was die Fehlermeldung unter 2. angeht, so haben Sie offenbar das Dienstprogramm AMD Vision Engine Control Center auf Ihrem PC installiert. Das arbeitet jedoch ausschließlich mit AMD-Grafikkarten, nicht aber mit Ihrer Nvidia-Grafikkarte zusammen. Insofern sollten Sie das Programm einfach deinstallieren, um die Fehlermeldung loszuwerden.

Herzliche Grüße,

Martin Koch
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Sehr geehrter Herr Koch,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, doch sie befriedigt mich nicht. Ich habe für alle Laufwerke die Indizierung abgestellt.

Zum ersten Teil meiner Frage und Ihrer Antwort:

Im Task-Manager habe ich unter der Registerkarte "Prozesse" festgestellt, dass jedesmal, wenn ich den Kringel an meinem Mauszeiger sehe, auch eine Datei mit dem Namen "srptm.exe" auftaucht und verschwunden ist, wenn der Kringel weg ist. Diese Datei oder dieses Programm konnte ich weder in der Systemsteuerung noch mit anderen Löschprogrammen finden. Im Internet fand ich unter dem Suchbegriff "srptm" einige Hinweise, dass es sich dabei um ein Schadprogramm handeln soll, das zusammen mit der Browswer-Erweiterung "snap.do" installiert wird und für sich alleine keine Schadfunktion hat, doch von anderen Schadprogrammen wie Trojanern dazu benutzt werden kann, den Rechner zu infizieren. Diese Browser-Erweiterung habe ich bei mir noch nicht gefunden.
Zusätzlich fand ich den Hinweis, dass dieses Programm sich unter "c:\programme (x86)\LPT\" befinden soll.

In diesem Ordner fand ich dann noch einige andere, mir nicht bekannte Programme, d. h. von mir nicht bewusst installierte Programme bzw. Anwendungserweiterungen, die anscheinend alle den Internet-Browser beeinflussen (in meinem Fall Fire-Fox). Ich habe Ihnen im Anhang einen Bildschirmfoto des gesamten Inhalts von "c:\programme(x86)\LPT" beigefügt. Die Qualität ist nicht besonders, da mit MS-Windows "Snipping Tool" erzeugt.

Kann ich nun diesen gesamten Ordner LPT löschen oder nur Teile davon?
Wenn ich nur Teile löschen soll, welche?

Lassen Sie sich mit der Antwort bis zum 04.08.2014 Zeit, denn ich kann an diesem Wochenende keine Mails lesen.

Mit Ihrer Antwort zu meinem zweiten Problem konnte ich mich noch nicht befassen, das erde ich nächste Woche nachholen. Dazu werde ich wahrscheinlich auch noch eine Frage haben.
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo,

lassen Sie Ihren PC am besten mit dem Tool Adwcleaner (http://www.chip.de/downloads/AdwCleaner_58118522.html) durchsuchen und reinigen. Das Programm entfernt Snap.do meines Wissens nach recht zuverlässig.

Das Programm erfordert keine Installation, klicken Sie lediglich nach dem Start auf „J’accepte/I agree“ und dann im Hauptprogramm auf „Scan“. Beenden Sie alle Programme und schließen Sie alle geöffneten Dateien und klicken Sie dann in Adwcleaner auf „Clean“. Nach mehreren Meldungen, die Sie mit OK bestätigen, startet der PC neu. Damit sollten die unerwünschten Programme beseitigt sein.

Eventuell lassen Sie zur Sicherheit noch Ihren Virenscanner (am besten von einer Notfall-CD) über die Festplatte laufen.

Viele Grüße,

Martin Koch
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.