1. kk VIP
  2. Windows
  3. Montag, 06. Januar 2020
Hallo, ich habe in meinem Desktop 8 GB Arbeitsspeicher, eine SSD mit 246 GB
und eine HDD mit 1 TB. Ich habe nun gehört, dass ich einen höheren Arbeitsspeicher virtuell Einrichten könnte, d.h. den Einbau von physichem Arbeitsspeicher sparen kann?
Besteht diese Möglichkeit? Vielen Dank im Voraus.
MfG Kalmes
Antworten (3)
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Kalmes,

da hilft nur ausprobieren. Wenn der Rechner bei starker Last zu langsam wird und die Betriebsanzeige der Platte Dauerlicht hat, wird es Zeit, mehr Speicher zu kaufen.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows
  3. # 1 1
kk
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Ich wollte den Kauf von weiterem Arbeitsspeicher vermeiden. Möglicherweise hätte ich auf der großen HDD eine Auslagerungsdatei einrichten können.
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows
  3. # 1 2
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Kalmes,

Windows verwendet virtuellen Speicher seit 1/4 Jahrhundert und seit langer Zeit kann man diese Funktion auch nicht mehr abschalten. Man kann allerdings Windows verbieten, den Inhalt des virtuellen Speichers auf Platte zu schreiben. Dann kracht es halt, wenn Windows schreiben müsste.

8 GB Speicher ist eine heute übliche Größe. Wenn man nur 4 GB hat, muss Windows wesentlich häufiger auf Platte auslagern, was u.U. das System bremst. Die SSD ist etwa Faktor 100 langsamer als der Arbeitsspeicher und bei der mechanischen Platte ist es etwa 500...1000.

Welches Problem möchten Sie eigentlich lösen?

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows
  3. # 1 3
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.