1. gerald44grote VIP
  2. Datensicherung
  3. Freitag, 06. März 2020
Hallo Herr Koch,

kann Ihr Beitrag D155 - Datensicherung für Ihren ganzen PC durchführen - aus PC-Wissen für Senioren auch für die Übertragung der Daten eines PC auf einen neuen PC verwendet werden?

Mit freundlichen Grüßen
Gerald Grote
Antworten (8)
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Grote,

nein, mit der Anleitung in meinem Beitrag sichern Sie Ihr komplettes Betriebssystem und stellen es im Notfall auf demselben PC wieder her.

Die Wiederherstellung auf einem anderen PC würde zwar zunächst klappen, das Windows-System wäre wegen der anderen Hardware jedoch nicht lauffähig. Zudem würde die Aktivierung durch Microsoft verlorengehen – Sie benötigen für einen zweiten PC auch eine zweite Windows-Lizenz.

Wie dem auch sei: Falls Sie auf dem zweiten PC zum Beispiel nur Ihre persönlichen Dateien aus dem Backup wiederherstellen wollen, ist das durchaus möglich. Halten Sie sich dabei an die Anleitung unter https://www.ubackup.com/de/help/file-restore.html.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Koch,

ich möchte den kompletten Inhalt des alten PC (Programme, Daten usw.) auf den neuen PC übertragen haben. Auf dem alten PC habe ich übrigends Windows 10 Home 32 installiert. Auf dem neuen PC ist Windows 10 Home 64 vorinstalliert.

Herzliche Grüße

Gerald Grote
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 2
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Grote,

wenn auf dem neuen PC schon Windows installiert ist, brauchen Sie lediglich Ihre persönlichen Daten zu übertragen, aber nicht den gesamten Inhalt der Festplatte.

Wie das mit dem Tool "Personal Backup" geht, habe ich im Beitrag D 136 beschrieben.

Oder Sie verwenden die oben verlinkte Anleitung, um auf dem neuen PC die Ordner mit Ihren persönlichen Dateien auf dem neuen PC aus dem vorhandenen Aomei-Backup wiederherzustellen.

Ihre Anwendungsprogramme müssen Sie auf dem neuen PC leider neu installieren.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 3
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Koch,

in der auf dem neuen PC installierten Windows-Version kann ich kein Offlinekonto einrichten. Die in Ihrem Beitrag W177 auf Seite 11 angegebene Schaltfläche ist nicht vorhanden. Kann ich die Anlage eines MS-Kontos rückgängich machen?

Herzliche Grüße

Gerald Grote
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 4
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Grote,

möglicherweise hat sich zwischendurch schon wieder die Anordnung bzw. Bezeichnung der entsprechenden Funktionen geändert. Suchen Sie einmal nach einem Eintrag "Ohne Microsoft-Konto fortfahren", "Nein Danke" o.Ä. der darauf hindeutet, das Sie Ihr Windows mit einem Offline-Konto betreiben wollen. Schauen Sie sich dazu auch den Bereich rechts unten an.

Falls wirklich nichts zu finden ist, lässt sich Windows später aber wieder auf ein Offlinekonto umstellen.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 5
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Koch,

wie kann ich Windows wieder auf ein Offlinekonto umstellen?

Herzliche Grüße

Gerald Grote
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 6
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Grote,

in den USA experimentiert Microsoft bei Windows 10 Home mit der Kontoverwaltung, derart, dass es keine lokalen Konten mehr geben soll, wenn bei der Installation von Windows eine Netzwerkverbindung existiert.
Das heißt, man muss Windows Home ohne Netzwerkverbindung installieren und kann dann einen lokalen Benutzer einrichten. Der bleibt natürlich erhalten, wenn man später den Rechner ans Netz anschließt.

Zur Übertragung von Programmen von einem Rechner zu einem anderen:
Programme bestehen üblicherweise aus drei Teilen:
1. den Dateien, die der Hersteller liefert, also mindestens .exe und .dll
2. Einträgen in der Registry, teilweise vom Hersteller geliefert, teilweise für jeden Anwender getrennt.
3. Dateien, die z.B. in %appdata% abgelegt sind.

Die Dateien aus 1 und 3 können Sie kopieren, müssen aber beim Übergang von der 32- auf die 64-Bit-Version in anderen Verzeichnissen gespeichert werden.
Die Registry-Einträge sind ohne Detailkenntnisse über das Programm und über Windows nicht zu übertragen.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 7
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Grote,

die Funktion zum Umstieg auf ein lokales Benutzerkonto finden Sie in Windows 10 in den Einstellungen unter "Konten".

Wenn Sie den Punkt anklicken, erscheint rechts im Fenster ein Informationsbildschirm zu Ihrem derzeit verwendeten (Microsoft-)Benutzerkonto. Unterhalb der Informationen finden Sie den Link "Stattdessen mit einem lokalen Benutzerkonto anmelden". Klicken Sie den Link an und folgen Sie den Schritten, um Windows 10 auf ein lokales Konto umzustellen.

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Datensicherung
  3. # 1 8
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.