1. irmel VIP
  2. Windows 10
  3. Freitag, 25. September 2020
Das Windows-Handbuch beschreibt, wie der aktuell verwendete DNS-Server herausgefunden wird, I 590. Der Name des verwendeten DNS-Servers konnte nicht angegeben werden, Anhang.
Bei cmd.exe hatte ich Probleme mit dem Erkennen, wo Leerstellen einzugeben sind. Gibt es keine Möglichkeit, Leerstellen deutlich zu kennzeichnen?
MfG irmel
Anhänge
Akzeptierte Antwort
noha
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo irmel,

die letzte Zeile bedeutet, dass der Rechner 82.102.16.100 keinen Namen hat. Das ist für einen Nameserver auch nicht erforderlich, der ein solcher wird immer nur über seine Nummer angesprochen.

VG
noha
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 Permalink
Antworten (3)
irmel
VIP
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Herr Koch,

danke für Ihre Mail. Das eigentliche Problem meiner letzten Mail ist die letzte Zeile in dem Anhang, die doch eine Fehlermeldung bedeutet. Wie kommt man hier weiter, um den verwendeten DNS-Server zu finden?
Viele Grüße von irmel
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 1
Akzeptierte Antwort Pending Moderation
Hallo Irmel,

bei der untersten Schreibweise war die Eingabe erfolgreich. Es gehört also ein Leerzeichen zwischen nslookup und die IP-Adresse des DNS-Servers.

Generell gehört bei Kommandozeilenbefehlen immer ein Leerzeichen zwischen den eigentlichen Befehl (in diesem Fall nslookup) und die angehängten Parameter. Diese erkennen Sie in der Regel an einem Schrägstrich.

Weitere Beispiele:

sfc /scannow (Leerzeichen hinter sfc)
chkdisk /f /r (Leerzeichen jeweils vor /f und /r)
perfmon /report (Leerzeichen hinter perfmon)

Viele Grüße,

Martin Koch :)
Webinar Bild

Schön, dass Ihre Frage beantwortet wurde!

Um weiterhin auf dem Laufenden zum Thema Technik und PC zu bleiben, nehmen Sie doch kostenlos teil an unseren monatlichen LIVE-Webinaren: hier klicken für Registrierungsseite. Bei diesen Online-Shows können Sie uns all Ihre Fragen rund um das Thema Computer stellen und lernen jeden Monat etwas Neues.

  1. vor über einem Monat
  2. Windows 10
  3. # 1 2
  • Seite :
  • 1


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Sei der Erste der antwortet.